Danke !

Ihr seid Großartig!

Ein dickes Dankeschön an alle Helfer und Spender des heutigen Tages. So viele Menschen haben den Weg nach Deininghausen gefunden um zu spenden und zu helfen.

Trotz des ernsten Themas war die Stimmung hervorragend, es wurde viel gelacht und wir haben eine Menge netter Menschen kennengelernt!

Alijas Papa, der den ganzen Tag vor Ort war, war sprachlos das so viele Menschen seiner Tochter helfen möchten. Von Ihm und seiner Frau geht an alle Helfer das größte Dankeschön.

Er konnte es kaum fassen und nicht in Worten ausdrücken was er bei so viel Hilfsbereitschaft empfindet. „Tausendmal Danke“ waren seine Worte!

Nun heißt es Daumen drücken, für Alija aber auch für alle anderen Erkrankten.

Vielen Dank an die Schirmherren/frau Lisa Kapteinat, Michael Breilmann, Frank Schwabe und Bürgermeister Rajko Kravanja für die Unterstützung in den letzten Wochen und am heutigen Tage. Alle Herren haben sich zusätzlich natürlich auch gleich typisieren lassen, Lisa war das schon länger.

Danke! Danke! ….. an die Helfer des DRK´s . Das deutsche rote Kreuz war mit vielen fleißigen Helfern vor Ort und hat angepackt wo es eben gerade nötig war.

Ganz, ganz herzlichen Dank an Isabell Auffenberg (Bäckerei Auffenberg) die ohne zu zögern für das leibliche Wohl der Spender mitgesorgt hat. Ein Dankeschön auch an die Pizzeria Piccolino 2 für die Spende der Pizzen.

Vielen Dank an die vielen Menschen die in allen Sparten des heutigen Tages geholfen haben. Blutabnehmer, Ärzte, Schreiber, Helfer in der Küche, fleißige Bäcker, Brötchenschmierer, Suppenkocher und Einweiser… so viele Menschen waren bereit heute Ihre Zeit zu spenden.

Und nicht zuletzt ein besonderes Dankeschön an alle Spender die sich typisieren lassen haben !

Typisierungsaktion für Alija

Am Samstag den 11.03.2017 findet von 12.00 – 18.00 Uhr in der Begegnungstätte (Dresdner Str. 24 44577 Castrop-Rauxel) der Flüchtlingshilfe Castrop-Rauxel e.V. in Zusammenarbeit mit der DKMS eine Registrierungsaktion für die kleine Alija statt. Das kleine Mädchen lebt bei uns in der Stadt und leidet an der tödlichen Krankheit HLH . Nur mit einer Knochenmarkspende hat Alija eine Chance zu überleben. Neben Alija warten viele weitere Erkrankte auf eine lebenswichtige Knochenmarkspende.

Die Schirmherrschaft übernehmen der Bürgermeister von Castrop-Rauxel, Rajko Kravanja, die Landtagskandidatin, Lisa Kapteinat, der Bundestagsabgeordnete, Frank Schwabe und der Bundestagskandidat, Michael Breilmann.
Also, wenn ihr am Samstag nichts anderes vorhabt und schon immer Stammzellenspender werden wolltet, aber bis jetzt noch nie Gelegenheit dazu hattet, macht euch auf den Weg nach Deininghausen.

Für Essen und Trinken während der Aktion ist reichlich gesorgt

Alija braucht eure Hilfe !!!!!

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Castroper,

die kleine Alija ist drei Jahre alt und hat in ihrem kurzen Leben schon zu viel ertragen müssen. Alija ist mit ihren Eltern und ihrem kleinen Bruder aus Syrien zu uns geflohen und stolze Castroperin.

Alija leidet an der lebensgefährlichen Krankheit Hämophagozytische Lymphohistiozytose (HLH), dies ist eine schwere Immunerkrankung und führt dazu, dass der Körper sich selbst angreift, eine kleine Infektion ist für Alija lebensgefährlich. Die Kinderklinik in Datteln sieht sie daher derzeit öfter als ihr eigenes Bett.

Eine Knochenmarkspende kann Alija retten. Passende Knochenmarkspenderin ist Alijas Mama. Eine solche Knochenmarkspende kann in der Heinrich Heine Klinik in Düsseldorf vorgenommen werden. Dafür müssen Alija und ihre Mama für mindestens drei Monate in der Klinik bleiben, aber auch danach bedarf es einer engmaschigen Betreuung und Nachsorge. Die behandelnden Ärzte haben daher eine maximale Entfernung von 30 min bis zur Heinrich Heine Klinik in Düsseldorf als medizinisch vertretbar festgelegt.

Alijas Familie benötigt daher Unterstützung um zunächst die Fahrkosten nach Düsseldorf zu stemmen und gegeben falls zur Finanzierung eines Maklers der vor Ort oder in einer nahe gelegenen Stadt eine Wohnung für die Familie sucht. Weiter müsste dann ein Umzug gestemmt werden, dies ist aus dem SGB II Bezug heraus nicht möglich.

Alija und ihre Familie kämpfen schon so lange, jetzt wollen wir ihnen ein wenig dabei helfen. Bitte unterstützt uns!

Bitte spendet auf das Konto des Vereins der Flüchtlingshilfe unter dem Verwendungszweck “ ALIJA“

Sparkasse Vest Recklinghausen
IBAN: DE66 4265 0150 0000 9100 83
BIC-/SWIFT-Code: WELADED1REK
Zahlungsempfänger: FLÜCHTLINGSHILFE CASTROP-RAUXEL E.V.

Natürlich könnt ihr auch den PayPal Spendenbutton nutzen